22. Jahrestagung der Thure von Uexküll - Akademie für Integrierte Medizin (AIM) am 04. -06.11.2021 in Hamburg

Auf dem Weg zur Medizin 5.0 Integrierte Medizin und Digitalisierung – Anpassung Passung Widerstand

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Thure von Uexküll-Akademie lädt Sie zu ihrer Jahrestagung im November 2021 herzlich nach Hamburg ein.
Die Hamburger Vorbereitungsgruppe und der Vorstand haben Referent:innen aus verschiedenen Fachgebieten eingeladen um die Themen Medizin 4.0 und Medizin 5.0, die Digitalisierung in der
Medizin zu debattieren. Mit Medizin 4.0 haben wir täglich zu tun. Darüber hinaus sind in Diagnostik und therapeutischen Entscheidungsfindungen „lernende Systeme“, die auf der Basis von „Künstlicher Intelligenz“ (KI) arbeiten, bereits im Einsatz. Dieses Gebiet wird Medizin 5.0 genannt.
Die Tagung wirft die Frage auf, in welcher Beziehung steht die Integrierte Medizin, wie sie die Thure von Uexküll-Akademie entwickelt, zu diesen Veränderungen? Mit welchen Fragen, Herausforderungen und Verunsicherungen sind wir infolge der Digitalisierung der Medizin täglich konfrontiert?
Alle in der Heilkunde Tätigen sowie alle Kranken, Genesenden und Angehörige ringen um ihre jeweils passende Haltung zu den krankheitsbedingten Aufgaben und Lebenslagen, in denen sie sich befinden.
Mit der diesjährigen Tagung suchen wir die Auseinandersetzung mit den aktuellen Entwicklungen. Diese „disruptiven Innovationen“ haben bei der Kommerzialisierung des Gesundheitswesens durch Investoren eine große ökonomische Bedeutung. Aus unserer Sicht stehen den grundlegenden Fragen nach den möglichen hilfreichen Anwendungsgebieten die nach den potentiellen Schäden durch die Digitalisierung der Medizin gegenüber. Die Ballade vom Zauberlehrling spricht es unmittelbar an, Verwirrungen und Not sind uns nicht fremd. Sie erfasst die Leichtfertigkeit, „die Geister zu rufen“ und bringt die Furcht vor der Verantwortung in starke Bilder.

Flyer

zurück