Psychophysiologie

Leitung:

PD Dr. med. C.S. Weber, Berlin
Prof. Dr. phil. P.H. Wirtz, Bern
Prof. Dr. med. H. C. Deter

Inhalte und Ziele:

Ziel der Arbeitsgruppe ist es, psychophysiologische Methoden in der Klinischen Psychosomatik und Psychotherapie einzusetzen, um differenzierte diagnostische Möglich­keiten und effektive Evaluationsmethoden der Behandlung zu entwickeln. Interessiert an der AG waren bisher Kollegen aus den universitären und regionalen Abteilungen für Psychoso­matik und Psychotherapie sowie Psychophysiologen aus Instituten für Psychologie.

Wir wollen das Gespräch über klinische Fragestellungen im Bereich der Psychophysiologie vertiefen und gleichzeitig psychosomatische Behandlungsansätze in der Klinik durch psycho­physiologische Methoden besser evaluieren.

Die Arbeitsgruppe tagt in Form von Workshops mit je 20 – 30-minütigen Referaten und einer ausführlichen Diskussion, wobei zwei Moderatoren (in den letzten Jahren waren das Prof. Schonecke, Prof. Dahme, Prof. Deter) die Themen vorschlagen und die Diskussion kommen­tierten.

Zeitliche Struktur:


Im Regelfall zwischen 15.00 und 18.00 Uhr am Mittwochnachmittag im Rahmen jeder DKPM-Tagung (erstes Treffen war im Herbst 1995 in Mainz).

Teilnehmerkreis:


Klinisch tätige Ärzte und Oberärzte, teilweise in psychoanalytischer Ausbil­dung mit psychosomatischem Interesse, psychophysiologisch interessierte klinische Psycho­logen, Ärzte verschiedener Fachdisziplinen (Internisten, Hautärzte etc.)

Gesamtbewertung:


Insgesamt findet die Arbeitsgruppe großen Zuspruch. Bei der letzten Herbsttagung in Düsseldorf hatten wir über 40 Teilnehmer, die teilweise aus dem Bereich der Psychophysiologie, teilweise aus klinisch-psychosomatischen Institutionen kamen.

Unter anderem hat ein Thema „Psychoanalytische Konzepte und ihre psychophysiologische Evaluation“ besonders befruchtende Diskussionen in Gang gesetzt, die nach Auskunft von vielen Teilnehmern großes Interesse an der Fortsetzung der Arbeitsgruppe bewirkt haben.

Bisherige Themen der Arbeitsgruppe:

DKPM Berlin 2010 - AG Psychophysiologie (in Vorbereitung):
 17.3.2010 14.00-15.30h

Titel: “Pitfalls of heart rate variability measurement”

Angefragt: Prof. Dr. Julian F. Thayer
Ohio State University: Principles and pitfalls of heart rate variability measurements (Keynote Talk)
 (weiteres Programm - vorläufig – s. angehängte Datei) 
DKPM Mainz 2009: AG Psychophysiologie in Kooperation mit AG Psychokardiologie

Leitung: Prof. Dr. C. Herrmann-Lingen, Göttingen, PD Dr. C. Albus, Köln
DKPM Freiburg
2008 Programm AG Psychophysiologie:
 12.3.2008 14.00-15.30h

Titel: “Risikofaktoren bei der Entstehung der arteriellen Hypertonie: Cortisol, Stress-Reagibilität und Salz-Sensitivität”.

Leitung/Moderation: C. Weber, Berlin, P. Wirtz, Zürich, H.C. Deter, Berlin 
DKPM Dresden
2005: AG Psychophysiologie in Kooperation mit AG Psychokardiologie
Teil I) AG Klinische Psychophysiologie

Vorsitz: Prof. Dr. Bernhard Dahme, Hamburg, und PD Dr. Mück-Weymann, Dresden
Teil II) AG Klinische Psychophysiologie & Psychokardiologie

Vorsitz: Prof. Dr. Hans Christian Deter, Berlin, Prof. Dr. Christoph Herrmann-Lingen, Göttingen, und Dr. Christian

Leitung:

PD Dr. med. Cora Stefanie Weber
Chefärztin Psychosomatik
Park-Klinik Sophie Charlotte
Heubnerweg 2a
14059 Berlin
Telefon: +49 30/36 41 04 – 7211 / -7212 (Sekr. Frau Gehle)
cora.weber@klinik-sc.de

Prof. Dr. Petra H. Wirtz
Biologische Arbeits- und Gesundheitspsychologie
Universität Konstanz
Universitätsstrasse 10 (D 518)
D-78457 Konstanz
Telefon: +49 7531 88 3742 (direkt) / 4043 (Sekretariat)
Fax: +49 7531 88 5028
petra.wirtz@uni-konstanz.de 

Prof. Dr. med. Hans Christian Deter

Klinik und Poliklinik f. Allgemeinmedizin,
Naturheilkunde, Psychosomatik
und Psychotherapie

Charité- Universitätsklinikum Berlin

Hindenburgdamm 30

12200 Berlin

Telefon: +49 30/8445-3997

deter@charite.de